Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

uni'leben 01-2012

01 2012 unı leben Die Zeitung der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg www.leben.uni-freiburg.de 4 Impressum uni'leben, die Zeitung der Universität Freiburg, erscheint sechs Mal jährlich. Herausgeber Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, der Rektor, Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Jochen Schiewer Verantwortlich für den Inhalt: Rudolf-Werner Dreier, Leiter Öffentlichkeits- arbeit und Beziehungsmanagement Redaktion Eva Opitz (Redaktionsleitung), Rimma Gerenstein, Nicolas Scherger Anschrift der Redaktion Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Albert-Ludwigs-Universität Fahnenbergplatz 79085 Freiburg Telefon 0761/203-4301 Fax 0761/203-4278 E-Mail: unileben@pr.uni-freiburg.de Auflage 20.000 Exemplare Fotos Soweit nicht anders gekennzeichnet, von der Universität Konzeption, Gestaltung, Herstellung qu-ınt. | marken | medien | kommunikation Alter Zollhof, Freiburg www.qu-int.com Projektleitung, Anzeigen Daniel Adler, qu-int Telefon 0761/28288-16 Fax 0761/28288-69 uni-publikationen@qu-int.com Druck und Verarbeitung Freiburger Druck GmbH & Co. KG Vertrieb Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Beziehungsmanagement Jahresabonnement Euro 9,– ISSN 0947-1251 © Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch aus- zugsweise, nur mit Genehmigung der Redaktion. Namentlich gekennzeichnete Texte geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags oder der Redaktion wieder. uni’leben erscheint online unter www.leben.uni-freiburg.de klimaneutral gedruckt Die CO2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO2-Emissions- zertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: 311-53210-0310-1003 www.climatepartner.com klimaneutral gedruckt Die CO2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO2-Emissions- zertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: 311-53210-0310-1003 www.climatepartner.com klimaneutral gedruckt Die CO2-Emissionen dieses Produkts wurden durch CO2-Emissions- zertifikate ausgeglichen. Zertifikatsnummer: 311-53210-0310-1003 www.climatepartner.com aktuell Im Dezember 2011 hat der Freun- deskreis der Archäologischen Samm- lung der Universität Freiburg e.V. sein 30-jähriges Bestehen gefeiert. Zu diesem Anlass wurden der Archäolo- gischen Sammlung neun Objekte aus dem Besitz der Stiftung Magunia-Rau- hut übereignet. Der Verein wurde 1981 gegründet und zählt heute etwa 120 Mitglieder, die sich zum Ziel gesetzt haben, der Öffentlichkeit die Begeg- nung mit der Antike anhand archäolo- gischer Objekte zu ermöglichen und Lehre und Forschung zu unterstüt- zen. Die Archäologische Sammlung umfasst mehr als 500 originale antike Objekte sowie knapp 800 Abgüsse antiker Skulpturen. Im Mai 2011 wur- de sie in die Räume des ehemaligen Papierlagers im alten Gebäude des Herder-Verlags an der Tennenbacher Straße verlegt. Die Ausstellung ist dienstags bis freitags sowie sonntags zwischen 11 und 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Neue alte Objekte Labor für die Lehre Die Albert-Ludwigs-Universität hat ein University College gegründet – neue Studienangebote starten zum Wintersemester 2012/13 von Nicolas Scherger Sie haben vielfältige Interessen. Sie sind motiviert, komplexe Fragen aus unterschiedlichen wissenschaft- lichen Perspektiven zu betrachten. Und sie wollen gesellschaftliche Ver- antwortung übernehmen. „Für Studi- eninteressierte mit diesem Profil gab es an deutschen Universitäten bis- lang kein passendes Angebot“, sagt Prof. Dr. Heiner Schanz, Prorektor für Lehre der Albert-Ludwigs-Universität. Das soll sich ändern: Die Freiburger Universität hat als bundesweit erste staatliche Hochschule ein University College gegründet – mit neuen, fä- cherübergreifenden Studienangebo- ten, die zum Wintersemester 2012/13 starten. Kernstück des in die Universität integrierten University College Frei- burg (UCF) ist der vierjährige Ba- chelorstudiengang Liberal Arts and Sciences (LAS). Eine Kommission aus Vertreterinnen und Vertretern aller elf Fakultäten hat das Konzept dafür erarbeitet. Vorgesehen ist, dass alle Studierenden Lehrveranstaltun- gen zu Erkenntnistheorie und wis- senschaftlicher Methodik besuchen, die an aktuelle Themen wie Nach- haltigkeit oder globale Gerechtigkeit anknüpfen. „Damit erhalten sie das intellektuelle Rüstzeug, um sich mit wissenschaftlichen Fragestellungen über die Grenzen einzelner Diszi- plinen hinweg auseinanderzusetzen und Lösungsstrategien zu erarbeiten“, sagt Dr. Nicholas Eschenbruch, der als Akademischer Geschäftsführer die gesamte Lehre am UCF betreut. Gemeinsam mit dem Geschäftsführer Paul Sterzel, der sich um Finanzen, Verwaltung und Organisation küm- mert, ist er für das Tagesgeschäft des College verantwortlich. Für alle LAS-Studierenden stehen außerdem Grundfertigkeiten wie Re- cherchieren, Schreiben und Vortra- gen sowie Fremdsprachen auf dem Programm. Um die Anschlussfähig- keit an spezialisierte Masterstudien- gänge sicherzustellen, erwerben die Studierenden vertiefte Kenntnisse auf je einem klassischen wissenschaftli- chen Feld – zur Wahl stehen Kultur und Geschichte, Lebenswissenschaf- ten, Geo- und Umweltwissenschaften sowie Governance. Hinzu kommen Veranstaltungen, die sie aus dem Ge- samtangebot des UCF frei wählen. Bis zu 50 Studierende sollen im Okto- ber mit dem LAS-Studium beginnen. Lehrkonzepte entwickeln und testen Ebenfalls organisatorisch am Col- lege angesiedelt ist der IndiTrack, ein zusätzliches Studienjahr für Ba- chelorstudierende aller Fakultäten. „Es eröffnet die Chance, andere Wis- senschaftskulturen kennenzulernen, Zusatzqualifikationen für die beruf- liche Zukunft zu erwerben und neue Impulse für das weitere Studium zu bekommen“, sagt Eschenbruch. Zwi- schen dem zweiten und dritten Jahr ihres Fachstudiums sollen die Stu- dierenden Freiräume erhalten, um Veranstaltungen aus anderen Dis- ziplinen zu besuchen. Zudem soll es ihnen möglich sein, erworbene Leistungen in einem späteren Mas- terstudium anrechnen zu lassen. An dem Programm können zunächst bis zu 30 Studierende je Semester teil- nehmen. Mit diesem Angebot soll das UCF dazu beitragen, die Albert-Ludwigs- Universität international noch bekannter zu machen. Der LAS-Studiengang rich- tet sich an Interessierte aus aller Welt, die meisten Lehrveranstaltungen sollen in englischer Sprache stattfinden. Für Dozierende ist das College eine zusätz- liche Karrierestation mit hoher Reputa- tion, die neue Möglichkeiten eröffnet: Da die Lehre im Blockunterricht organi- siert ist, bietet sie Freiräume, um neue Konzepte zu entwickeln und zu testen. Zudem können sich die Dozierenden in englischsprachiger Lehre erproben. Zwei speziell eingerichtete Profes- suren für Wissenschafts- und Tech- nikforschung und für Erkenntnis- und Wissenschaftstheorie werden aus dem Programm „Hochschule 2012“ des Lan- des Baden-Württemberg finanziert. Ge- meinsam mit vier „University Teachers“ – promovierten Tutorinnen und Tutoren – sollen sie etwa zwei Drittel der Lehr- veranstaltungen am UCF abdecken. Das restliche Drittel erbringen externe Dozierende sowie Lehrende aus den Fakultäten und Einrichtungen der Uni- versität, wobei die Leistungen den je- weiligen Institutionen mit Lehraufträgen vergütet werden. „Das UCF dient gleich- zeitig als Labor für neue didaktische und methodische Ansätze in der Lehre“, sagt Heiner Schanz. „Damit und über seine interdisziplinäre, problemorientier- te Ausrichtung wird es in die gesamte Universität hineinwirken.“ www.ucf.uni-freiburg.de Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Universität Freiburg können sich wieder per Newsletter über aktuelle Nachrichten der zentralen Universi- tätsverwaltung informieren. Das An- gebot steht ab sofort zum Abonne- ment im Benutzerverwaltungssystem MyAccount zur Verfügung. Alle Inhal- te stammen von der Website der zen- tralen Universitätsverwaltung. Nach- richten und Veröffentlichungen der Verwaltung werden nach deren Be- kanntgabe umgehend per E-Mail ver- sandt. Dadurch soll sich die Kommu- nikation zwischen Verwaltung und den einzelnen Abteilungen der Uni- versität weiter verbessern. Newsletter für Mitarbeiter Jetzt einsteigen ! Tel. 0761 / 89 36 48 www.salsastudioromano.de • Gratis Schnupperkurs Anfänger Sa 25. Februar um 19 h • Ab 5. März Start der neuen Kurse; Anfänger: Mo 20 h; Mi 19 h; So 19 h • Sa/So 24./25. März Anfänger- Intensiv Workshop 13 –16 h Jetzt einsteigen ! Tel. 0761 / 89 36 48 www.salsastudioromano.de Salsa gSalsastudioRomano·Lagerhausstr.25·Freibur Nicholas Eschenbruch betreut als Akademischer Geschäftsführer die gesamte Lehre am University College Freiburg. Foto: Zahn Raus aus der Uni und rein ins Urlaubsvergnügen! Unser Tipp: Bei Nutzung der Sondertarife (Fit-in-den-Tag und Feierabend-Tarif) spart Ihr bis zu 5,00 €! *Von Montag bis Donnerstag, außerhalb der Ferien und Feiertage in Baden-Württemberg. www.badeparadies-schwarzwald.de Unser Tipp: Bei Nutzung der Sondertarife (Fit-in-den-Tag und Feierabend-Tarif) 2,00 € Nachlass* auf alle Tarife in der Palmenoase gegen Vorlage Eures Studentenausweises. Erholung & Entspannung in der Spaß & Action im