Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

uni'lernen 2013

LERNANGEBOTE „Eine Rose ist eine Rose ist eine Rose“, behauptete die Schriftstellerin Gertrude Stein. Was sie damit sagen wollte: Die Dinge sind, wie sie sind. Aber wie sind die Dinge eigentlich? Nur reine Materie? Wer in der Schönheit einer Rose schwelgt, hat die- ser zumindest eine spirituelle Dimension zugeschrieben. Unter Spiritualität versteht der Freiburger Religionswissenschaftler Prof. Dr. Dr. Bernhard Uhde eine „geistige Haltung, die komplementär zur materiellen Welt den Erscheinungen einen geistigen Sinn zuordnet“. Wem das gelingt, der verän- dert seinen Umgang mit sich und der Welt, er wird achtsamer – ein Gedanke, der in vielen Kulturen und Religionen vorkommt. Seit 2012 beschäftigt man sich in Freiburg mit der wissenschaftlichen Erforschung von Spiritualität: Das Institut West-Östliche Weisheit an der Albert-Ludwigs-Universität bietet das Online-Kontaktstudium „Spiritualität und Interkulturalität“ an, das Uhde als geschäftsführender Direktor mitkonzipiert Spuren der Spiritualität Dinge sind, wie sie sind. Aber wie sind dieDinge sind, wie sie sind. Aber wie sind die Dinge eigentlich? Nur reine Materie? Wer inDinge eigentlich? Nur reine Materie? Wer in der Schönheit einer Rose schwelgt, hat die-der Schönheit einer Rose schwelgt, hat die-der Schönheit einer Rose schwelgt, hat die- ser zumindest eine spirituelle Dimensionser zumindest eine spirituelle Dimension zugeschrieben. Unter Spiritualität verstehtzugeschrieben. Unter Spiritualität versteht der Freiburger Religionswissenschaftlerder Freiburger Religionswissenschaftlerder Freiburger Religionswissenschaftler Prof. Dr. Dr. Bernhard Uhde eine „geistigeProf. Dr. Dr. Bernhard Uhde eine „geistige Haltung, die komplementär zur materiellenHaltung, die komplementär zur materiellen Welt den Erscheinungen einen geistigenWelt den Erscheinungen einen geistigen Sinn zuordnet“. Wem das gelingt, der verän-Sinn zuordnet“. Wem das gelingt, der verän-Sinn zuordnet“. Wem das gelingt, der verän- dert seinen Umgang mit sich und der Welt,dert seinen Umgang mit sich und der Welt,dert seinen Umgang mit sich und der Welt, er wird achtsamer – ein Gedanke, der iner wird achtsamer – ein Gedanke, der in Seit 2012 beschäftigt man sich in FreiburgSeit 2012 beschäftigt man sich in Freiburg mit der wissenschaftlichen Erforschung vonmit der wissenschaftlichen Erforschung von Spiritualität: Das Institut West-ÖstlicheSpiritualität: Das Institut West-Östliche Weisheit an der Albert-Ludwigs-UniversitätWeisheit an der Albert-Ludwigs-Universität bietet das Online-Kontaktstudium „Spiritualitätbietet das Online-Kontaktstudium „Spiritualität und Interkulturalität“ an, das Uhde alsund Interkulturalität“ an, das Uhde als geschäftsführender Direktor mitkonzipiertgeschäftsführender Direktor mitkonzipiert O-TON AUS DER UNI „Ich bin seit vielen Jahren in der spirituellen Praxis der Zen-Meditation ver- ankert. Mit der Theorie hatte ich mich nie be- schäftigt. Als beurlaubte Lehrerin und Mutter von drei Kindern brauchte ich intellek- tuelles Futter für den Geist. Das Studium ist ideal für mich, weil ich mir die Zeit frei ein- teilen kann. Mit seinem breiten wissenschaft- lichen Zugang erlebe ich es als ganz große Bereicherung. Didaktisch ist es hervorragend aufgebaut. Mir erschließen sich immer mehr Zusammenhänge.“ Ute Schäffner aus Würzburg, Studentin „Spiritualität und Interkulturalität“ FOTO: PRIVAT LERNANGEBOTELERNANGEBOTE hat. Die 45 Teilnehmenden mit Hochschul- reife stammen aus dem gesamten deutsch- sprachigen Raum, sind zwischen 30 und 69 Jahre alt und kommen aus unterschied- Das Institut West-Östliche Weisheit an der Universität Freiburg bietet ein Online-Studium für Menschen in oder nach der Berufsphase an. O-TON AUS DER UNI „Ich bin seit vielen Jahren in der spirituellen Praxis der Zen-Meditation ver- schäftigt. Als beurlaubte Lehrerin und FOTO: PRIVAT uni'lernen2013 12

Pages