Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

uni'lernen 2013

15 http://portal.uni-freiburg.de/pharmazie/Lehre/sgang-bsc 15 http://portal.uni-freiburg.de/pharmazie/Lehre/sgang-bsc renden es gut im Ausland machen können“, sagt Kuisle. Im vierten Semester schreiben sie ihre Masterarbeit. Viele Kombinationsmöglichkeiten Wohin sie wollen, sollten sich Studierende gut überlegen: Wer den Staatsexamensstudien- gang belegt, hat das erste Staatsexamen nach vier Semestern in der Tasche. Doch danach ist kein Wechsel in den Masterstudien- gang möglich. Für den Bachelor, der auch als erstes Staatsexamen anerkannt wird, braucht man sechs Semester. Anschließend können die Studierenden entscheiden, ob sie vier weitere Semester für den Master anhängen möchten oder vier Semester und ein prakti- sches Jahr bis zum Apotheker. Der Bachelor verlängert die Zeitspanne bis zur Zulassung als Apotheker, bewahrt aber die Option für den Master. Die Möglichkeit eines lücken- losen Übergangs vom Bachelor- zum Masterstudium für Pharmazeutinnen und Pharmazeuten bot in Deutschland bisher nur die Ludwig-Maximilians-Universität München an – und seit Sommer 2013 auch die Univer- sität Freiburg. Hier stehen für den Bachelor 40 Plätze zur Verfügung, auf die sich in der Regel weit mehr Anwärter bewerben. Für den Masterstudiengang gibt es noch weniger Plätze. Doch Schubert versichert: „Alle inte- ressierten und guten Bachelorabsolventen kommen garantiert unter.“ Jürgen Schickinger O-TÖNE AUS DER UNI „Der Studiengang bietet ein weit gefä- chertes Spektrum an Fachrichtungen an. Da kann ich mich auf das Gebiet spezialisieren, das mich am meisten interessiert. Außerdem gibt es viele Freiheiten im Studienplan. Er ist nicht so starr wie im Staatsexamen. In die Apotheke wollte ich sowieso nie.“ Stefan Bleher, Student der Pharmazie „Im Masterstudiengang kann ich Praktika und andere Teile des Studiums im Ausland machen. Dadurch hoffe ich, mir mehr Fach- wissen anzueignen und mehr praktische Erfahrungen zu sammeln. Ich kann mich auch schon im Studium auf Pharmazeu- tische Bioinformatik konzentrieren – das Gebiet, auf dem ich später promovieren will.“ Simon Bohleber, Student der Pharmazie FOTOS: JÜRGEN SCHICKINGER auch schon im Studium auf Pharmazeu- Gebiet, auf dem ich später uni'lernen2013 15

Pages