Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

uni'lernen 2013

LERNANGEBOTELERNANGEBOTELERNANGEBOTE >>> O-TON AUS DEM INDITRACK „Ich habe Veranstaltungen in Ethnologie, Kunst- geschichte und Medien- kulturwissenschaft belegt. Diese Fächer haben eine Verbindung zu mei- nen Fächern, gehen aber dennoch ganz anders mit den Inhalten um. Ich habe in meinem Germanistikstudium zum Beispiel schon einige Kenntnisse in Linguistik erwor- ben und konnte nun vergleichen, wie Lingu- istik in der Ethnologie verwendet wird. Es ist sehr spannend, wenn ich mein bereits vorhandenes Wissen in andere Veranstal- tungen einbringen kann.“ Fabian Lutz, Student der Germanistik und Geschichte FOTOS: KATRIN ALBAUM Die Studierenden sprechen über ihre Erfah- rungen als IndiTracker und entwickeln Präsentationsprojekte. „Sie bewältigen das Programm nicht als Einzelkämpfer, sondern bilden eine Gruppe, um sich gemeinsam mit dem Gelernten auseinanderzusetzen. In diesem Modul haben sie dafür Zeit und Raum“, betont Klemperer. Zusatzjahr mit Sicherheitsnetz Bei der Kurswahl müssen die IndiTracker einige Auflagen erfüllen. Veranstaltungen aus dem eigenen Haupt- oder Nebenfach können sie sich nicht anrechnen lassen. Ihre Kurse müssen aus zwei der drei großen Wissenschaftsgebiete stammen, also aus den Geistes-, den Sozialwissenschaften und den MINT-Fächern Mathematik, Infor- matik, Naturwissenschaften und Technik. Nicht alle Seminare und Vorlesungen an den Fakultäten sind für IndiTrack-Studierende geöffnet und manchmal steht nur eine be- grenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung. In der Hälfte ihrer Kurse müssen sich die IndiTracker prüfen lassen. Zweimal dürfen sie patzen, das heißt, eine nicht bestandene Prüfung in einem anderen Kurs wieder- holen. Es gibt noch ein weiteres Sicher- Wählen nach Lust, Laune und Geschmack: Der Interdisciplinary Track und das Modul „Faszination Wissenschaft“ ermöglichen es Freiburger Studierenden, mit Fächerkombi- nationen zu experimentieren. „Ich habe Veranstaltungen in Ethnologie, Kunst- geschichte und Medien- kulturwissenschaft belegt. Diese Fächer haben eine Verbindung zu mei- nen Fächern, gehen aber dennoch ganzFOTOS: KATRIN ALBAUM uni'lernen2013 18

Pages